WERNHER VON BRAUN - I AIM AT THE STARS (1960)

WERNHER VON BRAUN – I AIM AT THE STARS (1960) Wernher von Braun an Curd Jürgens. Huntsville (USA), um 1960

WERNHER VON BRAUN - I AIM AT THE STARS (1960)

Wernher von Braun an Curd Jürgens. Huntsville (USA), um 1960

Lieber Curd,

Inzwischen bin ich wieder in dem heimatlichen Huntsville gelandet und hinter den Papierhaufen meines Schreibtisches vor Anker gegangen. Bevor ich wieder voellig in meinen hiesigen Problemen versinke, moechte ich Ihnen fuer den so ganz besonders reizenden Abend in Ihrem schoenen Haus in Beverly Hills danken.

Ich bin gluecklich und stolz darueber, dass Sie es uebernommen haben, meine Rolle in dem geplanten Columbia-Film zu spielen, Ich kenne niemanden, den ich lieber in dieser Rolle sehen wuerde als Sie.

Ich habe inzwischen Ihre Anregung bezueglich der „message“ in dem amerikanischen Teil des Films mit General Storke, dem Chief of Public Information der Army im Pentagon in Washington besprochen. Sie schlugen vor, die Tatsache in den Mittelpunkt zu stellen, dass das grossherzige Amerika den frueheren Gegner aufnimmt, ihm die Moeglichkeit zur Weiterarbeit an astronautischen Aufgaben gibt, und wie dann spaeter in Zeiten eines “nationalen Notstandes“ (Sputnik-Krise) diese Handlungsweise auch fuer die U.S.A. ihre Fruechte traegt. Storke erklaerte prompt, dass dies die vernuenftigste Anregung sei, die er bezueglich der Drehbuchgestaltung des amerikanischen Teils gehoert habe. Mit dieser Ermutigung hat Walter Wiesman, den Sie im Fox-Studio kurz kennen lernten, und der mir bei diesem ganzen Filmprojekt als Assistent zur Seite steht, heute eine Notiz an Charles Schneer geschrieben, von der ich eine Fotokopie beifuege. Jay Dratler, der Drehbuchautor, hat ebenfalls eine Kopie erhalten.

Wie lange bleiben Sie noch im Lande? Ich hoffe, dass sich Gelegenheit ergibt, Sie vor Ihrer Abreise noch einmal sehen zu koennen. Ich habe im Augenblick den noch etwas vaguen Plan, um den 3. oder 4. Juli mit Familie, auf der Reise nach Hawaii, an der Westkueste einen eintaegigen Stop zu machen.

Inzwischen empfehlen Sie mich bitte Ihrer entzueckenden Frau Gemahlin und auch Ihrer charmanten Sekretaerin, deren franzoesisch klingender Name mir leider nicht ganz haengen geblieben ist.

Mit den besten Gruessen
Ihr ergebener
Wernher

0 réponses

Laisser un commentaire

Participez-vous à la discussion?
N'hésitez pas à contribuer!

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.

Eine kleine Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.