Persönliche Aufzeichnungen "Weg zu Gott", 8.2.1941

Persönliche Aufzeichnungen « Weg zu Gott », 8.2.1941

Persönliche Aufzeichnungen "Weg zu Gott", 8.2.1941

Persönliche Aufzeichnungen « Weg zu Gott », 8.2.1941

Weg zu Gott

Manchmal, wenn die Sterne scheinen

und Tränen über den dunklen Himmel weinen

höre ich, wie von gestopften Posaunen

Engelstimmen über die Welt hinraunen

Dieser Gesang gibt mir die Kraft

den Weg zu gehen, der mein Leben aus macht

u. aller Trauer zu höhnen:

Die Musik von diesen paar Tönen.

Es ist der Gesang von der fernen Liebe,

die umherläuft und an jedermann’s Türe klopft

Und wie mit einem grossen Siebe

die Unwürdigen durchlässt in den lichtlosen Topf

die Würdigen aber bleiben als Stern stehen

Und an die denk ich, wenn nachts nach ½ 10

Meine Augen zum dunklen Himmel sehen.

0 réponses

Laisser un commentaire

Participez-vous à la discussion?
N'hésitez pas à contribuer!

Laisser un commentaire

Votre adresse e-mail ne sera pas publiée.

Eine kleine Rechenaufgabe: * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.